Die Psychologische Beratung

Eine psychologische Beratung nehmen die Patienten in Anspruch, denen aufgrund persönlicher Betroffenheit die emotionale Distanz fehlt, ihre Probleme mit eigenen Mitteln zu lösen. Dann ist es sinnvoll, sich eine Unterstützung bei einem kompetenten Therapeuten zu holen, der neutral ‚von Außen’ einen Blick auf das Geschehen werfen kann. Für die meisten Menschen ist es selbstverständlich, sich Hilfe zu suchen, wenn sie körperlich erkranken. Ebenso werden sie schneller wieder ‚Licht am Ende des Tunnels’ sehen, wenn sie bei psychischen Problemen oder in schwierigen Situationen die psychologische Beratung in Anspruch nehmen. Die Beratung wird eingesetzt: - in Krisensituationen - bei Selbstwertproblemen - in Phasen persönlicher und beruflicher Veränderung - bei Unsicherheit und/oder Überforderung - bei Abhängigkeitsgefährdung z.B. durch Alkohol, Essen und/oder Drogen - in schwierigen familiären Situationen z.B. Erziehungsproblemen oder der Pflege eines kranken Familienmitgliedes - bei zwischenmenschlichen Problemen z.B. in der Ehe oder in der Beziehung zu einem Mitarbeiter/Chef/Angestellten

Die Psychologische Beratung dient der Analyse und Ordnung der aktuellen Problematik und hilft dem Patienten, Lösungsmöglichkeiten zu finden und anzuwenden.

Coaching mit Anja Welsch

‚Ich suche nicht, ich finde.’ Pablo Picasso

                                                                

Coaching kommt ursprünglich aus dem Sport und beschreibt die Arbeit eines Trainers (des Coaches) mit dem Sportler, die diesem dazu verhilft, seine Bestleistungen in der Wettkampfsituation abrufen zu können. Dabei ist der Coach dafür zuständig, dem Sportler Lösungen zur optimalen Nutzung seines Potentials und den Weg zur mentalen Stärke zu zeigen. Die Aufgabe des Coaches ist es, das gesamte Potential des zu Betreuenden so an die Oberfläche zu bringen, dass es optimal genutzt werden kann. Gemeinsam werden neue Wege erarbeitet, Talente gestärkt, Lösungen gefunden, Leistungssteigerungen ermöglicht und zum Erfolg geführt. Coaching ist möglich in allen Bereichen, in denen Unterstützung benötigt wird: also bei der Arbeit, im privaten Bereich und in der Ausbildung. Meistens verbinden die Menschen mit Coaching das berufliche Leben, aber auch bei Lebenskrisen kann ein Coaching helfen, den Horizont zu erweitern, Lösungen zu erarbeiten, wieder eine positive Einstellung zu finden und den Mut zu haben, andere Wege zu gehen. Ein Coach hilft dabei, innere und äußere Widerstände zu überwinden und ein Ziel zu verfolgen. Coaching ist lösungsorientiert, d.h. nicht das Problem steht im Mittelpunkt der Arbeit, sondern die Lösung. Coaching fragt nicht -wie manche psychologische Richtungen- nach dem Warum bzw. schaut in die Vergangenheit, sondern es bearbeitet die Frage: Wie kann die Situation in der Gegenwart und somit auch in der Zukunft zufrieden stellend sein? Coaching hilft Ihnen • bei beruflicher oder privater Neuorientierung • vor Entscheidungen - beruflich oder privat • bei Veränderungen • auf der Suche nach neuen Sichtweisen • bei Bewerbungen • bei der Suche nach Ihren Talenten und Ihrem Potential • bei Konflikten im sozialen oder beruflichen Umfeld • bei Antriebs- und Mutlosigkeit • als Ausweg aus einer verfahrenen Situation • beim Finden Ihres Selbst • zur Herstellung einer ausgewogenen Work-Life-Balance • zur Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein
Haben sie mehrere Gebiete zu bearbeiten, so setzen Sie selbst die Prioritäten fest. Coaching ist keine Psychotherapie und kann diese auch nicht ersetzen. Eine Coachingstunde kostet 80 €, wobei ein Minimum von 2 Stunden empfehlenswert ist. Ein halber Coachingtag (4 Stunden) kostet 290 € und beinhaltet eine Kaffeepause. Ein ganzer Coachingtag (8 Stunden) kostet 575 € und beinhaltet eine Kaffee- und Mittagspause.